OL am Werlsee…

genauer gesagt in der Rüdersdorferheide bei Berlin.

Wie findet man sich in unbekanntem Gebiet fern der Heimat zurecht und noch wichtiger, wie findet man dort eine geeignete Laufrunde ohne sich zu verlaufen?

Als ehemals Wehrpflichtiger in einer Erkundungstruppe bei der BW, stellte sich die Frage für mich nicht wirklich. Mit entsprechendem Kartenwerk sollte das für mich kein Problem darstellen.

Also kaufte ich mir eine „Wanderkarte“, dass es sich hierbei um eine spezielles Kartenwerk handelt, welches nicht wie übliche Karten zu lesen ist, wurde mir dann bei meinen Trainingseinheiten schnell bewußt.

Da gibt es Hauptwege, Nebenwege, Fußwege und Schneisen, befestigte Radwege, natürlich Straßen usw. Sehr dick grün markierte Wanderrouten, von denen ich mir besondere Erlebnisse erhoffte, die gab es auch. Aber die dicke Markierung bezog sich, wie sich herausstellte nicht auf die Größe und Qualität der Wege, und hatten es auch teilweise in keinster Weise verdient als Wanderweg bezeichnet zu werden. Besser passen würde Wurzel-Vorsicht-Fußbruch-Trampelpfad passen. Zudem sind wesentlich breitere Wege gestrichelt, diese entsprachen aber eben nicht den Erlibniswanderpfaden.

Wie auch immer, irgendwann hat man sich auch daran gewöhnt und kann sich gut an markanten Punkten orientieren. Für den Kopf sind solche Orienteirungsläufe eine super Sache, denn mit Sauerstoffmangel noch logisch zu denken ist eine nicht ganz leichte Übung, wenn man dann noch die Energiespeicher geleert hat wird so ein Lauf zu einer echten Herausforderung. Besonders für Männer, die ja sowieso am liebsten nur eine Sache machen, dann aber richtig.

Man könnte dieser Herausforderung natürlich mit moderner Technik in Form von GPS begegnen, dann würde der Orientierungslauf aber nicht mal halb so viel Spass und Stress bedeuten. Und nach zwei Trainingseinheiten hat man auch eine geeignete Falttechnik für die Karte entwickelt und kann sie während des Laufes lesen ohne anzuhalten.

Mein Tipp, versucht den OL mal bei nächster Gelegenheit, er bringt Abwechslung in den Trainingsalltag.

dede

kompass.jpg

Comments are closed.